zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Vollzeit; zunächst befristet für 3 Jahre gemäß WissZeitVG mit der Option auf Entfristung
Vergütung nach TV-L

» Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit im Team der Medizinphysik:
    Teil des Medizinphysik-Teams mit interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Mediziner/innen und Physiker/innen aus verschiedenen Abteilungen.
  • Durchführung computerunterstützter Operations- und Bestrahlungsplanung:
    Planung und Umsetzung von hochpräzisen Operations- und Bestrahlungsverfahren unter Einsatz modernster Soft- und Hardware.
  • Verantwortung für Dosimetrie und Qualitätssicherung:
    Überwachung und Sicherstellung der korrekten Dosierung bei Strahlentherapien sowie Implementierung und Überwachung von Qualitätssicherungsmaßnahmen.
  • Strahlenschutzbeauftragter im physikalisch-technischen Bereich:
    Übernahme der Verantwortung als Strahlenschutzbeauftragte/r, vorausgesetzt die entsprechende Fachkunde ist vorhanden.
  • Unterstützung bei IT-Anwendungen:
    Technische Unterstützung und Beratung bei der Anwendung und Integration von IT-Systemen in medizinphysikalische Prozesse.
  • Mitwirkung bei Planung und Implementierung neuer Methoden:
    Beteiligung an der Entwicklung und Einführung neuer Technologien und Verfahren in den Bereichen bildgebende Verfahren, intraoperative Bildgebung, Operations- und Bestrahlungsplanung sowie Radiochirurgie.
  • Mitarbeit in Forschung und Lehre:
    Engagement in Forschungsprojekten und Lehrtätigkeit, um das Wissen und die Innovation in der Medizinphysik weiterzuentwickeln und zu verbreiten.

» Ihr Profil

  • Akademische Qualifikation:
    Abschluss als Diplom- oder Master in Physik, Medizinphysik, Medizintechnik oder Ingenieurwissenschaften, ergänzt durch Kenntnisse in Medizinischer Physik.
  • Fachkunde:
    Besondere Fachkenntnisse in der Medizinischen Physik für Strahlentherapie (Teletherapie, Brachytherapie) sind von großem Vorteil.
  • Wissenschaftliche Kompetenzen:
    Wissenschaftliches Interesse und Expertise in den Bereichen Radiochirurgie, medizinische Bildverarbeitung und Neurowissenschaften sind wünschenswert.
  • Persönliche Fähigkeiten:
    Hohe Einsatzbereitschaft, ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und Anpassungsfähigkeit.
  • Zusätzliche Kenntnisse:
    Programmierfähigkeiten sind ein zusätzlicher Vorteil.

» Unser Angebot

  • Vergütung:
    Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung entsprechend dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten:
    Zugang zu einem breiten Spektrum an internen und externen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.
  • Vielseitige Tätigkeitsfelder:
    Eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit in einem multidisziplinären und modernen Umfeld, das sowohl Patientenversorgung als auch medizinische Forschung umfasst.
  • Zusätzliche Angebote und Leistungen:
    Diverse Zusatzleistungen im Bereich der Gesundheitsfürsorge.
  • Förderung akademischer Vorhaben:
    Unterstützung bei Promotionen und gegebenenfalls Habilitationen.
  • Spezialisierungsmöglichkeiten:
    Möglichkeit zur Ausbildung als Medizinphysikexpertin / Medizinphysikexperte (w/m/d) in Teletherapie und Brachytherapie in Kooperation mit der Klinik und Poliklinik für Radioonkologie, Cyberknife- und Strahlentherapie.

 

Eine Entfristung wird ausdrücklich angestrebt.

» Ihre Zukunft bei uns

Arbeiten an der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät heißt die Zukunft mitzugestalten – die Zukunft der Medizin, der Patientinnen und Patienten und natürlich Ihre eigene Zukunft. Sie profitieren von über 60 Kliniken und Instituten sowie zahlreichen weiteren Abteilungen und Einrichtungen und mehr als 12.000 Arbeitsplätzen. Die Medizinische Fakultät der Universität zu Köln und die Uniklinik Köln übernehmen wichtige gesellschaftliche Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Ein enges Netzwerk mit vielen universitären und außeruniversitären Partnern garantiert eine international erfolgreiche Wissenschaft sowie die exzellente Ausbildung unserer Studierenden.

» Ihre Zukunft im Detail

Die Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie an der Uniklinik Köln, bekannt für ihre internationale Anerkennung und hochspezialisierte Expertise, fokussiert sich auf funktionelle Neurochirurgie und onkologische Stereotaxie. Unser umfangreiches Behandlungsspektrum beinhaltet fortschrittliche Therapien wie die Tiefe Hirnstimulation zur Behandlung von Bewegungsstörungen und psychiatrischen Erkrankungen, die präzise Radiochirurgie von ZNS-Tumoren mittels Cyberknife-Technologie und interstitiellen Brachytherapie. Darüber hinaus sind wir spezialisiert auf stereotaktische Punktionen und Biopsien sowie auf neurochirurgische Therapieansätze zur Behandlung von Schmerzsyndromen und Spastik. Die Planung und Durchführung dieser Behandlungen basiert hauptsächlich auf computergestützten Verfahren und erfolgt in enger Kooperation zwischen unserem ärztlichen und dem Medizinphysik-Team. Zudem pflegen wir eine intensive wissenschaftliche Zusammenarbeit mit anderen führenden nationalen und internationalen Institutionen.


Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Menschen mit Behinderungen sind uns willkommen und werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

PD Dr. Stefan Hunsche
+49 221 478-82757
https://www.uk-koeln.de
Bewerbungsfrist: 10.03.2024
Universitätsklinikum Köln AöR
PA26
Geschäftsbereich Personal
Job-ID: 00004289
50937 Köln