zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Vollzeit; befristet für 3 Jahre nach WissZeitVG
Vergütung nach TV-L

» Ihre Aufgaben

  • Forschung zu bioinformatischen Methoden für die Prozessierung und statistische Analyse umfangreicher genomischer und klinischer Datensätze (virale und bakterielle Infektionen)
  • Entwicklung, Implementierung und Anwendung von Software zur selben Thematik
  • Administration der von der AG Resistenzanalyse angebotenen Software und deren Weiterentwicklung 

 

» Ihr Profil

  • Diplom, Master oder Promotion in Bioinformatik, Biostatistik, Informatik oder einem eng verwandten Bereich
  • Umfangreiche Erfahrungen mit Methoden der Statistik und des statistischen Lernens inklusive der unterliegenden mathematischen Grundlagen
  • Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung in Programmiersprachen und Umgebungen (z.B. R, Python, Perl, PHP, C++, Java, Javascript, Oracle, Webserver) belegbar durch zentrale Beiträge zu größeren Programmierprojekten (Programmiererfahrungen aus Lehrveranstaltungen reichen nicht aus)
  • Proaktiver Teamplayer mit hervorragender Kommunikations- und Schreibkompetenz 

 

» Unser Angebot

  • Ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeitenmodelle
  • Möglichkeit der anschließenden Entfristung nach erfolgreicher Evaluierung
  • Die Vergütung erfolgt nach TV-L bis EG 14, je nach Voraussetzung
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung in Richtung Promotion bzw. Habilitation

» Ihre Zukunft bei uns

Arbeiten an der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät heißt die Zukunft mitzugestalten – die Zukunft der Medizin, der Patientinnen und Patienten und natürlich Ihre eigene Zukunft. Sie profitieren von 59 Kliniken und Instituten sowie zahlreichen weiteren Abteilungen und Einrichtungen und über 10.000 Arbeitsplätzen. Die Medizinische Fakultät der Universität zu Köln und die Uniklinik Köln übernehmen wichtige gesellschaftliche Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Ein enges Netzwerk mit vielen universitären und außeruniversitären Partnern garantiert eine international erfolgreiche Wissenschaft sowie die exzellente Ausbildung unserer Studierenden. 

» Ihre Zukunft im Detail

Das Institut für Virologie (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Florian Klein) ist spezialisiert auf die Diagnostik und Erforschung  humanpathogener Viren und nutzt dazu ein breites Spektrum an molekularbiologischen und bioinformatischen Analysen. Zu den Forschungsschwerpunkten des Instituts gehören unter anderem die Erkennung und Beurteilung von viralen Resistenzentwicklungen und die Entwicklung neuer Impf- und Therapiekonzepte. Die Forschungen werden in der AG Resistenzforschung, die von Dr. Rolf Kaiser geleitet wird, vorgenommen. Unsere in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Informatik entwickelten Algorithmen und implementierte Software (www.geno2pheno.org) werden international verwendet und erlauben bioinformatische Analysen zur Resistenzbestimmung sowohl bei HIV als auch bei Hepatitis B und C Viren. Unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Lengauer, unter dessen Leitung der geno2pheno Server entstand, und der derzeit mit unserem Institut affiliiert ist, führen wir die betreffenden methodischen Arbeiten fort. Des Weiteren wenden wir die hier gewonnenen Erkenntnisse auch bei bakteriellen Infektionen und Krebserkrankungen an.

Sie arbeiten in einer hoch interdisziplinären und international exzellent vernetzten Umgebung, die hervorragende Ansätze zu innovativer Forschung an patientennahen medizinisch hoch relevanten Themen bietet. Kollaborationen mit Medizin, Biowissenschaften und Informatik an der Universität zu Köln sind vorhanden oder möglich. Ihre Arbeit vereint in einzigartiger Weise methodische Grundlagenforschung mit medizinischer Anwendung. Weiterbildung in Richtung auf Promotion bzw. Habilitation ist im Arbeitsplatzprofil mit einbegriffen.

Die Bewerbungsunterlagen umfassen Motivations-Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste, Forschungsstatement (ausführliche Beschreibung bisheriger Forschungs- und Programmiererfahrungen sowie Skizzierung von Forschungsabsichten) und Nennung von zwei Referenzen bzw. bei BewerberInnen aus dem industriellen Umfeld Vorlage von Arbeitszeugnissen, auch aus jüngerer Zeit. Wir bitten um vollständige Einsendung aller geforderten Bewerbungsunterlagen.


Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Menschen mit Behinderungen sind uns willkommen und werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

Der Arbeitsbereich ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet. 

Professor Dr. Thomas Lengauer
+49 221 478-85801
https://www.uk-koeln.de
Bewerbungsfrist: 07.02.2021
Universitätsklinikum Köln AöR
PA11
Geschäftsbereich Personal
Job-ID: 00002098
50937 Köln